Stacks Image 383


Mahnwache



Stacks Image 391



Utensilienshop für die Mahnwachen gegen die Coronaaufführung:




Schachbrett-Mahnwachen - jeweils an Samstagen in Bern 14 bis 15 Uhr
Der Bundesrat regiert im Moment ohne Parlament und Volk. Der Schuldenberg wächst unkontrolliert zu Lasten unserer Kindeskinder. Dass wir bald unsere verfassungsrechtlichen Grundrechte wiedererlangen, wird zwar in Aussicht gestellt – um es dann immer wieder auf die lange Bank zu schieben.
Ohne dass die Bevölkerung sich bewegt, bleiben direkt-demokratische
Freiheitsrechte beschränkt – das wissen wir aus der Vergangenheit. Haben die extremen Massnahmen der Regierung wirklich zu einer besseren Gesundheit geführt – oder haben die Nebenwirkungen schon jetzt viel mehr Schaden angerichtet? Warum wurden z.B. Bauarbeiter/innen nicht auch geschützt? Warum mussten viele Patient/innen auf dringende Operationen warten, obwohl Spitalangestellte Kurzarbeit hatten? Coiffeure können wieder ganz nah an den Kunden. Warum sind demokratische Grundrechte wie Kundgebungen mit gesundem Abstand verboten? Was haben „Volksvertreter/innen“ eigentlich – vor Corona – für den Schutz der Bevölkerung in Bezug auf Multi Resistente Spitalkeime (MRS), Alkoholüberkonsum, giftige Ernährung etc. unternommen? Ist die Subventionierung von Tabak, Alkohol und Pestiziden wirklich fürs Volkswohl? Und: Während wir eingeschränkt und eingeschüchtert werden, können Hedgefonds auf den Konkurs ganzer Volksgemeinschaften wetten - mit dem Segen der Regierung. Diese extrem gefährlichen Massenvernichtungswaffen (W. Buffet) sind es, die einen dauerhaften Lockdown brauchen. Solange also Unrecht Recht ist, ist Widerstand PFLICHT (B. Brecht).
Deshalb: Seit Samstag, 25. April 2020 stehe ich aufRecht auf den Bundesplatz, um meine ganz persönliche Mahnwache fürs gute Leben durchzuführen. Aus Sicherheitsgründen beanspruche ich ein virtuelles Feld von ca. 20x20 Metern. Ich werde 15 Minuten hinstehen. Dann bewege ich mich wieder, um dann – falls es passt – erneut hinzustehen. Falls sonst noch Menschen kommen, machen Sie Ihr persönliches Ding. Jedes Individuum oder Paar (gleicher Haushalt) steht für seine Werte selbstverantwortlich hin.
Haustiere - das passt doch Meditieren - warum nicht Lächeln (statt Angst und Panik) stärkt Immunsystem Stilles Sein - wirkt manchmal besser als Getöse Rote Farbe bekennen, mit der Bundesverfassung (BV) in der Hand - diese wird schon
lange mit Füssen getreten. Dafür aufRecht hinzustehen lohnt sich langfristig – also weit
über Covid-1984 hinaus... Plakate mit Freiheits- und Friedensbotschaften - der Situation angepasst Kreativität - na klar
Niemand hat das Recht zu gehorchen – Hannah Arendt
Wann? Jeweils samstags, zwischen 14 und 15 Uhr: 2.Mai, 9.Mai?, 16.Mai?, 23.Mai?... Wo? Bundesplatz Bern Wer? Friedliches, freiheitsliebendes Individuum (und meine Mitbewohner). Zweck: Gesundheit und Sicherheit – JA, aber nicht auf Kosten von Freiheit und ---------- ------------------direkter Demokratie. Wir denken an die Opfer von Corona und an all die ------------- ------------------grauenhaften Nebenwirkungen in der Schweiz und auf unserer Erde. Wir sind ------- ------------------dankbar, dass die Natur – und damit unsere Atemwege – Erholung erfahren durfte/n. ------------------Darauf wollen wir aufbauen. Die Schweizerische Bundesverfassung schreibt ----- ------------------genau dies seit langem vor.
Fürs aufRechte Hinstehen. alec gagneux, info@fairCH.com
page1image2362420112 page1image2362420416 page1image2390901920
www.weff.ch, www.fairCH.com








Contact

knock on


Thank you! Your submission was successfully sent :-)×
Opps! Some went wrong... Your submission did not go through :-(×